Manege Frei!

Home  >>  Sisters Blog  >>  Manege Frei!

Manege Frei!

7
Jun,2015
Christine Ghinn
2

Nun ist sie schon VIER, unsere Große! Wow!
Vergange Woche stand die Kindergarten-Geburtstagsparty an und natürlich musste ein passender Kuchen her.
Beim Großen hatte ich bisher immer ohne großes Nachdenken gute Ideen für einen Motivkuchen, doch bei ihr dauerte es wirklich lange, bis ich wusste, was es denn nun für sie geben soll.

2015-04-30_1647-54_Circus-Weisheit_small

Vor ein paar Wochen gastierte bei uns im Dorf ein Zirkus, wo wir natürlich auch in der Vorstellung waren. Die Kids fanden das natürlich ganz toll, und so kam es, dass ich mich daran machte, einen Zirkuskuchen zu zaubern.

Ausgangsprodukte waren ein Schoko- und ein Birnenkuchen.

2015-06-02_0935-10_Homemade_small

Es wurde geschnitten, gebastelt, zusammengeklebt und das Ganze mit einer ‚Grundlackierung‘ 😉 überzogen.
Das hat sich als wirklich sehr hilfreich erwiesen, auch wenn ich anfangs mal dachte, das es nur Zeitverschwendung ist, den Kuchen zwei Mal komplett mit Creme zu überziehen. Doch verschiede Youtube-Tutorials und das eigene Ausprobieren vor ein oder zwei Jahren überzeugten mich vom unschlagbaren Nutzen des ‚Crumb coating‘.
Zu deutsch ‚Krümel-Überzug‘ , sorgt diese erste Schicht dafür, dass der Kuchen sozusagen versiegelt wird. Die Creme wird zum Aufeinanderkleben eventueller Einzelteile verwendet und anschließend außen als dünne Schicht aufgetragen. Wie der Name schon sagt, werden dadurch die Krümel gebändigt.

2015-06-02_1001-36_Homemade_small

Nach dem Festwerden im Kühlschrank kann man problemlos die eigentliche Dekoschicht aufstreichen und diese wird nicht durch ‚freilaufende‘ Krümel verschmutzt.
Falls ihr euch also mal in der Lage befinden solltet, auch eine Torte mit einem ‚Frosting‘ verschönern zu wollen, so verzichtet nicht auf den Arbeitsschritt des ‚Crumb Coating‘! Glaubt mir, es lohnt sich, die Zeit zu investieren (ich spreche aus Erfahrung). 😉

2015-06-03_0526-35_Homemade_small

Ursprünglich sollte das Zeltdach eigentlich Rot werden, doch leider haben mich meine Lebensmittelfarben ein wenig im Stich gelassen (vielleicht sind sie auch schon ein wenig zu alt – ich muss bald mal wieder Neue besorgen).
Doch der jungen Dame gefiehl das Ergebnis sehr gut! Sie rief gleich ganz verzückt: „Oh, ein Mädchen-Zirkus!“

Am Morgen der Feier habe ich mich dann doch nochmal hingesetzt, um das Ganze farblich noch ein wenig aufzulockern.
Ich habe um 05:45h noch angefangen, ein paar Fähnchen zu basteln. Die find‘ die echt ganz hübsch!

2015-06-03_0459-11_Homemade_small

Hier nun noch einmal das Endprodukt:

2015-06-03_0521-00_Homemade_small

Da noch jede Menge Frischkäse-Weiße-Schokoladencreme übrig war, hab ich noch schnell ein Blech Muffins in den Ofen geschoben. Unser großartiges Erzieherinnen-Team hat sich doch auch mal ein kleines Dankeschön verdient, oder?

2015-06-03_0529-47_Homemade_small

Doch zu allem Überfluss hatte ich danach immernoch (!) eine gute Portion pinken Zuckermatsch übrig.
Ich habe also noch einen Versuch gestartet, ob man das ganze auch Einfrieren kann.
Mal sehen, wie’s nach dem Auftauen aussieht.

Süße Grüße,

Eure Christine

2 Comments so far:

  1. MUM sagt:

    Oh Nein, alles viel zu schade zum Aufessen. Was du dir immer für eine Mühe machst!

  2. Dorothea Schwarz Dorothea Schwarz sagt:

    Oh ja das mal wieder gut aus.
    Und was bekommt die Oma für eine Themen-Geburtstagstorte?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *